Adventsbasar

25.11.22

Dicht an dicht drängten sich die Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen, die am Freitag den Adventsbasar der Gemeinschaftsschule Lauda-Königshofen besuchten. Kein Wunder, bot doch der Adventsbasar endlich mal wieder die Gelegenheit die Schultüren für Gäste zu öffnen, sodass nicht nur die Eltern sondern auch Geschwister, Oma, Opa, Tanten, Onkel und alle anderen Weihnachtshungrigen mit dabei sein konnten, um zu bestaunen, was die Schülerinnen und Schüler vorbereitet hatten..
Eröffnet wurde die Veranstaltung in der bis auf den letzten Platz besetzten Turnhalle von der Schulleiterin der Gemeinschaftsschule Natalie Ederer und dem Konrektor Dr. Rainer Gsell. Im Anschluss an ihre Willkommensgrüße konnten die Besucher dort dem Singspiel „Der kleine Stern“ lauschen, bei dem ein kleiner Stern zu sehr herumtobt und deshalb vom Himmel fällt. Auf der Erde angekommen, macht er sich auf die Suche nach dem großen Weihnachtsstern, um beim Weihnachtsfest auch mit dabei sein zu können. Für das souveräne Spiel, die schönen Lieder und die liebevoll gebastelten Kostüme ernteten die jungen Darsteller der Grundschule Oberlauda viel Applaus.
Auch die Flötengruppe der zweiten Klassen unter der Leitung des Musikschullehrers Edgar Tempel begeisterte das Publikum.
Nicht nur für das Auge war in der Turnhalle aber etwas geboten, sondern die Kinder und Jugendlichen konnten auch die schuleigene Kletterwand erklimmen und versuchen einen der ganz oben angebrachten Nikoläuse zu erhaschen.
Vor, während und zwischen den Darbietungen konnten die Gäste der Gemeinschaftsschule Lauda bei deftigen Bratwürsten, Punsch, Glühwein, Kaffee, Kuchen oder Waffeln eine kleine Pause einlegen. Weihnachtslieder, Weihnachtsschmuck und Lichterketten sorgten dabei für eine stimmungsvolle Atmosphäre.
So gestärkt hatten dann die Kinder die Möglichkeit, an Spiel- und Bastelangeboten teilzunehmen (ein Angebot der Schulsozialarbeit), während die Eltern sich beim Bestaunen und Kaufen der vorweihnachtlichen Basteleien auf die kommende Adventszeit einstimmten: Adventskränze, Adventskalender, Windlichter, Weihnachtskarten, Baumschmuck, Plätzchen, Leuchter, Lipgloss, Backmischungen und noch vieles mehr - da war wirklich für jeden Geschmack etwas dabei.
Und wofür das alles? Wofür das wochenlange Planen, Proben und Basteln? Und nicht zu vergessen – wofür die Unterstützung der Eltern durch Plätzchen- und Kuchenspenden? Nicht für die individuellen Klassenkassen legten sich die Schülerinnen und Schüler so ins Zeug. Vielmehr kommt der Erlös der gesamten Schulgemeinschaft zu Gute, da sämtliche Einnahmen dem Förderverein der Gemeinschaftsschule Lauda gespendet werden. Der Förderverein wiederum unterstützt die Schule bei sozialen und schulischen Projekten.

P 1250410

P 1250412

P 1250428

P 1250429

P 1250433

P 1250437

P 1250438

P 1250443

P 1250444

P 1250445

P 1250446

P 1250448

P 1250451

P 1250455

P 1250456

P 1250457

P 1250458

P 1250459

P 1250462

P 1250463

P 1250465

P 1250469

P 1250470

P 1250473

P 1250475

P 1250477 1

P 1250477

P 1250479

P 1250482

P 1250483

P 1250485

P 1250486

P 1250491

P 1250494

P 1250495 1

P 1250495 2

P 1250496

P 1250498

P 1250499

P 1250500