Die Grundschule Süd befindet sich im Schulzentrum, direkt hinter der Stadthalle. Dort werden ca. 240 Schülerinnen und Schüler in 13 Klassen unterrichtet. Diese sind in zwei Gebäuden untergebracht. Auf dem weiträumigen Pausengelände gibt es verschiedene Spielgeräte und Platz für Ballspiele. An der Grundschule Süd gibt es die Möglichkeit eine verlässliche Halbtagsschule oder eine gebundene Ganztagsschule zu besuchen.

Halbtagsgrundschule

  • Unterrichtsbeginn um 7.30 Uhr (Klassen 2-4) bzw. um 8.15 Uhr (Klasse 1)

  • zwei Bewegungspausen für alle Schüler
  • Unterrichtsende um 11.55 Uhr oder 12.40 Uhr
  • Hausaufgaben werden zuhause erledigt

Betreuungsmöglichkeiten

Im Bereich der Halbtagsgrundschule bieten wir eine kostenpflichtige Betreuung von 7.15-8.15 Uhr und von 12.00-13.00 Uhr sowie von 12.00-14.00Uhr an.
  • Auch hier haben die Schüler am Mittag die Möglichkeit an einem warmen Mittagessen teilzunehmen.
  • In allen Pausen werden Spiel- und Kreativangebote von den Betreuungskräften angeboten.

Ganztagsgrundschule

  • Unterrichtsbeginn um 8.00 Uhr
  • eine Frühstückspause, eine Bewegungspause und eine Mittagspause mit Essen und Bewegung
  • Unterrichtsende um 15.00 Uhr
  • jeden Tag 45 Minuten EVA-Zeit (Eigenverantwortliches Arbeiten). In dieser Zeit arbeiten die Kinder selbstständig an ihren individuellen Wochenplänen.
  • Unterstützung durch pädagogische Assistenten oder Unterrichtsbegleiter

Betreuungsmöglichkeiten

Im Bereich der Ganztagsgrundschule gibt es das Angebot einer kostenfreien Betreuung ab 7.00 Uhr.

  • Es findet ein gemeinsames Frühstück um 8.45 Uhr mit anschließender Bewegungspause bis 9.20 Uhr statt.
  • Des Weiteren ist eine 20minütige Spielpause von 10.50Uhr-11.10Uhr.
  • Um 12.40Uhr treffen sich alle Schüler zu einem gemeinsamen, warmen Mittagessen. Im Anschluss ist eine betreute Mittagspause bis 13.30 Uhr.

Nach Unterrichtsende können die Schüler Montag bis Donnerstag von 15.00 Uhr bis 16.30 Uhr und freitags bis 14 Uhr das kostenpflichtige Betreuungsangebot wahrnehmen (30€)

Bewegungsförderung

Die Grundschule im Schulzentrum wurde als „Grundschule mit sport- und bewegungserzieherischem Schwerpunkt“ zertifiziert. Voraussetzungen hierfür sind beispielsweise:

  • Kontingentstundentafel: pro Schuljahr 3 Stunden Sportunterricht
  • Lernen mit und in Bewegung
  • Kooperation Schule – Verein (Schwimmunterricht für Erstklässler, Fechten, Handball, Fußball)
  • Beteiligung an den Wettbewerben „Jugend trainiert für Olympia“ (Fußball, Schwimmen, Speedsocker, Rhythmische Sportgymnastik, Tennis)
  • Spielgeräte zum Ausleihen in den Pausen
  • Spielplatz: Spielgeräte und Kletterwand
  • große Freifläche – für Ballspiele in den Pausen und für den Sportunterricht

Arbeitsgemeinschaften

  • Chor
  • Flöten-AG in Kooperation mit der Jugendmusikschule
  • Italienisch-AG
  • Englisch-AG
  • Arabisch-AG
  • Entspannungs-AG
  • Theaterprojekt
  • Fechten
  • Vorlesestunde in Kooperation mit dem Mehrgenerationenhaus

Der Standort Oberlauda ist eine kleine verlässliche Halbtagesschule mit einer familiären Atmosphäre.

Die Grundschule Oberlauda befindet sich im Stadtteil Oberlauda mitten im Wohngebiet in einem Schulhaus, das auf eine lange Geschichte zurückblicken kann – wurde es doch schon in den 20er Jahren des 20. Jahrhunderts erbaut.

Die Schule verfügt über ein schön gestaltetes Pausengelände mit verschiedenen Spiel- und Klettergeräten und sich anschließender Streuobstwiese, die in den naturkundlichen Unterricht einbezogen wird. Das nahe gelegene Sport- und Spielgelände wird für den Sportunterricht genutzt.

Jahrgangsübergreifendes Lernen

  • jahrgansübergreifendes Lernen in den Klassen 1/2 sowie 3/4

  • gemeinsamer Unterricht unter Beachtung des individuellen Lernstandes 

  • Stärkung des sozialen Bewusstseins, durch das Lernen mit- und voneinander

Rhythmisierung

  • Unterricht in drei Unterrichtsblöcken von 8.00 Uhr bis 12.20 bzw. 13.05 Uhr

  • zwei längere Pausen für Bewegung und Stärkung

  • städtische Betreuung von 12.20 Uhr bis 14.00 Uhr innerhalb der Schulräume

Leseförderung

  • die eigene Schülerbücherei wird von einer Klasse betreut und ist einmal in der Woche zum Ausleihen von Büchern geöffnet

  • Lesepaten bieten zusätzliche tägliche Lesezeiten an, in denen Kinder in Einzelbetreuung regelmäßig lesen üben

  • Fredericktag im Oktober in Kooperationen mit der Stadtbücherei 

digitale Bildung

  • Zielsetzung ist, die Befähigung zu einem verantwortungsbewussten Umgang mit digitalen Medien

  • mit Ipads digital gut ausgestattet

  • Medien-AG ab der Klasse 3 

  • regelmäßiger Einbezug der Ipads in den regulären Unterricht 

Arbeitsgemeinschaften

  • Medien-AG

  • Chor-AG

  • Flöten-AG in Kooperation mit der Schule für Musik und Tanz 


Erziehungspartnerschaft - ein zentrales Anliegen beider Standorte

Ein wichtiges Anliegen ist es, eine positive und für beide Seiten gewinnbringende Erziehungspartnerschaft mit den Eltern zu erreichen. Der wichtigste Baustein hierfür sind die Lernentwicklungsgespräche.

  • Durchführung zweimal im Jahr

  • Entwicklung der vergangenen Wochen und Monate Inhalt des Gesprächs

  • Schwerpunkt bildet das Arbeits- und Sozialverhalten

  • Gemeinsame Zielfindung

Eine Besonderheit der Ganztagsgrundschule sind darüber hinaus die regelmäßig stattfindenden Elternnachmittage, bei denen die Eltern mit ihren Kindern einen Nachmittag in der Schule verbringen und einen Einblick in das Leben und Lernen ihrer Kinder erhalten.